Tag des Bergschuhs 2013

Samstag, 24. August 2013
Teilnehmer: 22 + Hund / OK: Suschno1, Schueck2 / Bericht,Bilder: Schueck2, Noldi, Tina



Um 0720 versammelten sich BergSPORTLER, -FREUNDE und Hund Bounty am Bahnhof Wil. Ein Anrufversuch bei Sohli scheiterte. Er meldete sich spaeter, dass er nach einem strengen Jungwacht Gremium den Wecker wohl nicht mehr bedienen konnte. Im Zug nach Wattwil reichte das OK Chocodrink und Kleingebaeck zum Fruehstueck.
Mit dem Bus ging es weiter nach Alt St. Johann wo Suschno1 und Schueck2 die Familien offiziell begruessten. Mit Sessel und Gondeln erreichten wir speditiv die Sellamatt (1'390 m), wo sich die Wege der Gruppe trennten. Alle bestaunten die Schuhmontage bei Bubu und der Bahnmitarbeiter meinte, dass er selten Yeti Wanderer hier oben antreffe.


Gruppe Sport erklomm den Hinterrugg (2'306) / Chaesserugg (2'262) via Glurisalp (1'694) und -tal (2'045). Die Familienwanderer folgten dem Klangweg und die kids genossen die verschiedenen Stationen und den tollen Spielplatz beim Iltios. Auf dem Chaeserrugg erkundeten Tina, Nora, Boni und Noldi den Panoramaweg, Suschnos und Schueck2 unterhielten alle Kinder mit Seilbahnfahren und "15 Fangis". Gegen 1230 erreichten die Sportler stolz den Top of Toggenburg, eine super Leistung und Wanderzeit.

Die fesche und flotte Tina bewirtete uns im Dirndl auf dem Gipfelrestaurant. Dank Ihrer "apres ski" Erfahrung meisterte sie auch die Sprueche von Bubu und Lexi ohne Probleme und die ganze Truppe war vom Service und dem Essen begeistert. Um ca. 1510 zog (wie vom OK dank SRF Meteo Wetter app prognostiziert) der grosse Regen auf. Die Mitarbeiter der Toggenburger Bergbahnen warnten uns, dass die Rueckfahrt unterbrochen werden koennte, freute sich aber, die letzte Fahrt mit so netten und angeheiterten Schtaemmlern in Angriff zu nehmen. Suschno1 beübte die Postauto Disposition in Nesslau mit Anrufen und Funkspruechen, dass sie entschieden, uns einen grossen leeren gelben Bus als Entlastung zu senden. St. Galler Koestli und Snacks wurden im Zug von Nesslau nach Wil gereicht.

Muede aber zufrieden verabschiedete man sich einige Sekunden vor 1800. Der erste familien- und kindertaugliche Bergschuh Anlass mit zwei Gruppen war ein Erfolg.
 

BILDER (weitere folgen allenfalls noch) / BILDERBOGEN / EINLADUNG

Teilnehmer: Staeni, Tina, Noldi, Noeggi, Fritzli mit Hund Bounty, Suschno1, Bubu, Lexi, Boni. Familien: Schueck2 (4), Chnopf (5), Suschno2 (4)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen