Herbstreise 2013

21./22. September 2013
Teilnehmer: 24(26) / OK: Fix life, Arru / Bericht,Bilder: Schueck2, Schueck1


Um punkt 0620 besammelten sich die Touristen mit mehr oder weniger Gepaeck, Ruecksaecken oder Trolleys am Bahnhof Wil. Das OK informierte kurz und buendig und schon bestieg die muntere Truppe den Zug Richtung Fribourg. Nach Zuerich gab es einen Kaffee mit Gipfel, damit wir gestaerkt um 0855 in der Studentenstadt eintreffen.
Im Fribourg Tourismus Buero fassten Zweiergruppen einen Golfschlaeger, Karte und Ball....das erste "Fribourg TSH OPEN" war eroeffnet (urban golf). Eine tolle Art, die schoene und grosse Altstadt zu erkunden. Ruth und Winkel entwickelten eine grosse Golf Leidenschaft und besuchten die meisten der 15 bespielbaren Loecher. Die anderen Gruppen optimierten sight seeing, Sport und Wirtschaftskunde.

Am Mittag traf man sich nach Bestaunen des Marktes im Restaurant Schweizerhalle. Das greichte Piccata und die Weine schmeckten vorzueglich. Godi, der Toscana Weinexperte lobte die kredenzten Tropfen, attestierte sich selber aber auch ein "Fitzli" beim Gang zum Bahnhof. Nach Umsteigen in Bern erreichten wir Lyss. Das OK fuehrte uns ohne Umwege ins beste Hotel am Platz: Hotel Weisses Kreuz, das bereits Luxus VIP Suiten fuer OK und Ehepaare bereit hatte und die Single Reisenden in den Stock mit Etagen Duschen/WC verfrachtete.

Nach kurzer Pause bestiegen wir 2 Pferdewagen, einer mit einem sehr seltenen 3er Gespann. Ruedi und Margot dirigierten ihre Pferde gekonnt durch Lyss und wir genossen ein Bier auf den sehr angenehmen Strohballen....Danke Fritzli fuer die Bier-Spende und nochmals "happy 2*24 Birthday". Die ruhige Fahrt durch kleine Bauernweiler und schoene Landschaften war sehr angenehm. Auch war die Sicht auf die "Berner Churfirsten" phaenomenal....Im Weiler Weingarten (3257  Ammerzwil) sah man ploetzlich viele Autos, teilweise mit SG Nummern, ein Maler Buri Fahrzeug und bekannte Gesichter.....das Raetsel um den "Sponsor fuer Nachtessen und Getraenke" ist geloest! Moritz und seine Familie luden den TSH zum grossen 50 Jahre Fest ein....

Wir begruessten Jubilar, Villiger Kiel Klub und andere Festteilnehmer und fuehlten uns auf dem grossen Landsitz sofort heimisch. Das Programm war locker und alle genossen Wuerste von Grillmeister MS, Salate, Kuchen, Berner Champignon Risotto und Getraenke im Self Service. In der Stube gab es Akrobatik Vorfuehrungen von Chantal und Musik. Eine kleine TSH-Gruppe richtete im Garagenshop eine Retro Disco ein: DJ Stani mit Iphone, Suschno mit Knietanz/"Luft Gitarre" und viele Ohrwuermer von Udo. Gegen Ende gab es noch ein kurzes Sing-Song-Kraeftemessen mit dem lokalen Turnverein (Bub von Trub gegen Wilerlied) aus dem aber beide Choere als Sieger hervorgingen. Einige Schtaemmler genossen das Tanzen zu den Klaengen der Dutchmann Band. (Fritzli hoffte, dass diese "Hollaender" ihn frueh morgens nach Hause chauffieren - sie entpuppten sich dann aber als "Nachbarn" und das Geburtstagkind musste eine andere Fahrgelegenheit fuer sich und seine beiden Gurten Harasse suchen). Wir verabschiedeten uns bei Gastgebern und liefen mit Facklen bewaffnet die ca 25 Minuten Strecke ins Hotel.

Das Fruehstueck war reichhaltig und alle Touristen puenktlich fuer den Abmarsch und Fahrt nach Biel bereit. Bus Nummer 11 brachte uns an den Ausgangspunkt des Rebenweges. Die
Aussicht auf den Bielersee begeisterte die TSH Familie. Vor Twann verliessen wir den
gemuetlichen Weg und nahmen einen steilen Aufstieg zum Weingut Kapfgut unter die Fuesse. Diese Strapaze wurde mit einer tollen Aussicht in einem sehr schoen angelegten und gepflegten Garten belohnt. Die Familie Soland erwies sich als sehr gute Gastgeber mit interessanten Infos, sehr schmeckenden Weinen und einem fabelhaften Grillzmittag mit Risotto. Das Wetter war perfekt und die Gruppe genoss jede Minute dieses Aufenthaltes. 

Nach steilem Abstieg nach Twann war das OK erleichtert, dass auch noch unsere Gruppe auf dem vollbesetzten Schiff nach Biel stehen durfe. Die Gruppe hastete dem Bahnhof Biel entgegen wo wir die Zugreise retour nach Wil antraten. Karin und Segler verabschiedeten sich in Bern und wir erreichten Wil puenktlich um 1924.

Wir danken dem OK fuer eine tolle und perfekt organisierte Herbstreise 2013. Trotz massivem Ausleben des Fondsgedanken durch Godi und Bubu schafften es Fix und Arru,  die Endkosten sehr Nahe am angekuendigten Preis zu halten....Hut ab! Danke Yvonne, Moritz und Kinder fuer die tollen Stunden im Berner Seeland!



Fotos  /  BilderbogenEinladung
Beachte auch diverse posts auf TSH Facebook page

Teilnehmer: Ruth/Winkel, Tina/Stani, Suschno1, Susanne/Arru, Bea/Fixlife, Godi, Schueck1, Schueck2, Sonja/Boeski,  Diana/Neffel, Fritzli, Sohli, Bubu, Maty/Noldi, Noeggi, Karin/Segler, (Alexandra/Schueli - Fest Moritz).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen