Winteranlass

Samstag, 03. Februar 2018

Teilnehmer: 8 / OK: Stani/Boni / Bericht: Schueck2 / Fotos: Stani


Zwischen 0915 und 0928 versammelten sich die Winterwanderer am Bahnhof Wil. Nach kurzer Begrüssung brachte uns der suschnolose Thurbo nach Lichtensteig und die SOB weiter nach Degersheim. Die verschiedenen Transportmittel, Ostwind Zonen Tickets, politischen Verkehrsvorgaben, Stadler Rail und Bomardier Strategien wurden rege diskutiert.

In Degersheim die zweite, offizielle Begrüssung durchs OK und dann startete der Wackel.
Null Grad Temperatur, etwas Eis auf den Wegen und einsetzender Schneefall liess eine wirklich herrliche Winterwanderung Stimmung aufkommen. Am Altenberg (nicht nach Teilnehmern benannt) setzte ein  schoener starker Schneefall ein. Bei romantischem Scheiter Herz, Stanis Haus Weisswein und Nusseli erfolgte der von Noldi lang ersehnte Apero. Die Stimmung war wirklich winterlich und einfach "sooo schön".

Bald erreichten wir das Etappenziel Roessli in Magdenau. Dieses geschichtsträchtige Restaurant besticht durch edle Gastfreundschaft. Der "Weidli Club Chef" zauberte beste Cordon Bleu und andere währschaften Speisen auf den TSH Tisch. Auch Winkel verdaute den "flesichlos glücklich" Schock der Speisekarte bei Fleisch und Pommes.

Weiter ging es nach Programm Richtung Eppenberg. Das Motto "keine Schatten OKs" wurde konsequent durchgesetzt, doch im Kreienberg verliess die Wandertruppe die nicht regkognoszierte Route....Ab dann herrschte Chaos und jeder wollte beweisen, dass er sich in der Gegend Bichwil/Riggenschwil/Flawil am Besten auskennt. Zwei (deutsche) Wanderinnen erklärten kompetent, was das OK zur Beruhigung der Situation und einen Entscheid dringend brauchte: "Weg nach Bichwil am schoensten - Weg nach Flawil sehr strassig - Eppenberg wegen Ferien geschlossen". Ab da waren Stani und Boni wieder alleinige Taktangeber.

Wir marschierten direkt nach Bichwil, wo wir von Obelix empfangen wurden. Just an der Postautohaltestelle bereiteten sich die Mitglieder des Turnvereins auf die Kinderfastnacht in der Ice Bar vor. Der TSH liess es sich natuerlich nicht nehmen, diesen Kollegen Verein zu unterstützen......Landbier, Chnoblibrot, Turner Spiele und Turnfachgespräche liessen die Zeit zum übernächsten Postauto schnell verstreichen. Wegen einer "via" SBB App User Fehleinstellung fuhren wir über Flawil wieder nach Wil.....was wohl auch gut war, denn das direkte Postauto  hätte das Landbier noch für weitere 16 Minuten fliessen lassen.....

Kurz vor 1800 erreichten wir die Aebtestadt.....Besten Dank dem OK Stani und Boni fuer diesen Anlass: Tolle Winterwanderung, kulinarisch hochstehender Zmittag und sehr zufriedenes Wandertrüppchen (11.01 km Tagesleistung)..... Nachher ging es noch zu Fünft in den Bären und zu Dritt in den Steinhof.


Fotos
Einladung

Teilnehmer: Tina, Iris (angenehme Kollegin der Voglers), Stani, Boni, Fritzli, Noldi, Winkel, Schück2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen